Thai Massage (Schwangerschaft)

tara-163076_1920.jpg
P1000890crop.jpg

Die Thai Massage, auch Thai-Yoga-Massage genannt, ist eine alte fernöstliche Heilkunst, die ihren Ursprung wahrscheinlich in den aryuvedischen Traditionen Indiens hat. Erst später fand sie ihren Weg nach Thailand, wo sie seit langem in den buddhistischen Tempeln praktiziert wird. 

In einer Thai Massage werden Verspannungen und Blockaden entlang von Energiebahnen durch sanfte Dehnungen und Druckpunktmassage gelöst .

Praktiziert wird die Massage auf einer bequemen Matte auf dem Boden und in bekleidetem Zustand. 

In der Schwangerschaft kann eine Thai Massage dabei helfen, Verspannungen, insbesondere im unteren Rücken und in den Schultern zu lösen. Sie steigert das allgemeine Wohlbefinden und ist eine schöne Gelegenheit für die werdene Mama, sich zu entspannen und für einige Zeit ganz bei sich zu sein.

Die Massage ist ganz auf dich und deine Bedürfnisse angepasst. Wir schauen gemeinsam, in welchen Positionen du komfortabel liegen kannst und wo du gerne massiert werden möchtest. 

Ich empfehle Schwangerschaftsmassagen erst ab dem 2. Trimester. So hat dein Körper zunächst einmal einige Wochen Zeit, um sich an die viele Veränderungen und Umstellungen, die eine Schwangerschaft mit sich bringt, zu gewöhnen.

Schwangerschaftsmassagen biete ich in Weimar in den Räumen des Zentrums für ganzheitliche Lebensberatung und Yoga an. 

In Erfurt können wir einen Raum der Hebammenpraxis am Hirschgarten nutzen.

Alternativ ist auch eine Massage bei Dir zu Hause möglich.